Was sind Sondengänger?

Sondengänger ist für mich, wer mittels eines Metalldetektors (Sonde), nach im Erdreich verborgenen Gegenständen aus Metall sucht und sich an die geltenden Gesetze und Bestimmungen hält.

Insider-Kreise nennen den Vorgang, des detektieren bzw. sondieren mittels Metalldetektor auch “Sondeln“.

Die Intuition für dieses Hobby ist sehr vielfältig,  bei mir steht Geschichtsinteresse,  Forscherdrang, Abenteuerlust und die Bewegung in der freien Natur, an erster Stelle. Einen besonderen Reiz löst bei mir das Finden aus, also der Moment nach dem Graben, wenn der Fundgegenstand auf der Hand liegt aus. Bei vielen anderen Sondengängern, ist es mehr das Sammeln von Gegenständen.

6 Kreuzer von 1809 vorne
6 Kreuzer von 1809

Das Bestreben eines Sondengänger sollte allerdings nicht sein, mit dem Hobby Geld zu verdienen. Ich kennen keinen Sondengänger der durch seine Funde reich geworden ist, bzw. seinen Lebensunterhalt damit bestreitet. Auch die Schatzsucher-Sondengänger unter uns, haben noch keinen Zweitwohnsitz auf den Malediven. Es ist und bleibt ein Zeitvertreib für die Freizeit.


Noch eine kurze Warnung! Wer einmal mit den Sondengänger-Virus infiziert ist, kommt davon nicht mehr los. Sondeln macht süchtig! 


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Heimattreu – Naturverbunden – Geschichtinteressiert

Bild kopiergeschützt!